Fernsaabsatz für Verbraucher

Information zum Vertragsabschluß per Fernabsatz für Verbraucher

Stand 09/09, diese Information gibt es und steht lediglich in deutscher Sprache zur Verfügung

 

Sehr geehrte Nutzerin, sehr geehrter Nutzer,

indem Sie auf den Seiten der Energieholzbörse durch uns angebotene kostenpflichtige Leistungen/Produkte in Anspruch nehmen, schließen Sie per Fernabsatz einen Nutzungsvertrag mit uns ab. Deshalb möchten wir Ihnen gemäß der gesetzlichen Bestimmungen einige allgemeine Informationen zu uns als Dienstanbieter, zu den angebotenen Dienstleistungen und zum Vertragsabschluß im Fernabsatz geben.

 

1.           Name und Anschrift des Dienstanbieters

REG Oilless Energy GmbH

 

 

2.           Gesetzlicher Vertretungsberechtigter der Gesellschaft

Geschäftsführer: Tobias Teichmann

 

 

3.           Eintragung im Handelsregister

Amtsgericht Würzburg HRB 10221

 

 

4.           Vertragssprache

Die maßgebliche Sprache für dieses Vertragsverhältnis und die Kommunikation mit dem Nutzer während der Laufzeit des Vertrages ist Deutsch.

 

 

5.           Definition der angebotenen Teledienste

Der Dienstanbieter stellt Nutzern über das Internet zugängliche Datenbanken zur Verfügung, in die Nutzer Produkte rund um den Holzbrennstoffbereich kostenpflichtig per Inseratsfunktion angeboten und in denen Produkte rund um den Holzbrennstoffbereich mit der vom Dienstanbieter zur Verfügung gestellten Suchfunktion gesucht werden können.

Der Dienstanbieter stellt den Nutzern auf seinen Webseiten außerdem gegen Gebühr Werbeflächen zur Verfügung.

 

 

6.           Rechtsordnung und Gerichtsstand

Gemäß § 18 der AGB-P gilt für den Vertragsschluss und die gesamte Geschäftsverbindung zwischen Nutzer und Dienstanbieter deutsches Recht.

 

 


7.           Preise und Laufzeiten

Die Preise und Laufzeiten der unter 5. beschriebenen Leistungen können den aktuellen Preislisten, die auf den Seiten der Energieholzbörse einsehbar sind, entnommen werden

 

 

8.           Zusätzliche Kommunikationskosten

Dem Nutzer fallen durch einen Vertragsabschluss mit dem Dienstanbieter keine zusätzlichen Kommunikationskosten von Seiten des Dienstanbieters an.

 

 

9.           Leistungsvorbehalt

Der Dienstanbieter ist von der Leistungspflicht in Fällen höherer Gewalt befreit. Als höhere Gewalt gelten alle unvorhergesehenen Ereignisse sowie solche Ereignisse, deren Auswirkungen auf die Vertragserfüllung von keiner Partei zu vertreten sind, wie in § 13 AGB-V beschrieben.

Die Verpflichtung zur Leistung durch den Dienstanbieter entfällt, wenn ein Produkt aufgrund unvorhergesehener Ereignisse wie in § 13 AGB-V benannt nicht mehr verfügbar oder durch andere Nutzer ausgebucht ist. Der Dienstanbieter behält sich in diesen Fällen vor, dem Nutzer das entsprechende Produkt in gleichem Umfang zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung zu stellen oder bereits bezahlte Beträge vollständig zu erstatten.

 

 

10.       Zahlungsmodalitäten

Die Zahlung erfolgt grundsätzlich per Vorkasse durch Lastschrifteinzug, Kreditkartenabrechnung oder durch die von uns in Zusammenarbeit mit weiteren Finanzdienstleistern angebotenen Zahlungsmöglichkeiten.

 

 

11.       Vertragliche Kündigungsregeln

Teledienste mit fester Laufzeit sind nicht kündbar, sondern enden nach der vereinbarten Laufzeit. Teledienste im Dauerfristverhältnis sind jeweils 2 Wochen zum Monatsende von beiden Vertragspartnern ordentlich kündbar. Die Kündigung muss in Schriftform per Post oder E-Mail an den unter 1. genannten Dienstanbieter erfolgen.

 

 

12.       Zustandekommen eines Nutzungsvertrages

Durch die Übermittlung der Verbraucherdaten während der Registrierung gibt der  Verbraucher ein Angebot zum Abschluss eines Nutzungsvertrages ab und stimmt der unmittelbaren Ausführung der entsprechenden Dienstleistung durch den Dienstanbieter ausdrücklich zu.

Das Angebot des Verbrauchers wird mit der Zusendung eines Bestätigungslinks per E-Mail, mit dem der Verbraucher sein Nutzerkonto oder bestellte Leistungen/Produkte freischalten kann, durch den Dienstanbieter von diesem angenommen.

 

 


13.       Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Einen mit der B-P Vertriebsgesellschaft mbH geschlossenen Vertrag kann ein Nutzer innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:

 

REG Oilless Energy GmbH

Erlenstraße 3

97892 Kreuzwertheim

 

E-Mail: widerruf@energieholz.de

 

 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Kann ein Nutzer uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, muss er uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Dies gilt auch für den Fall, dass er die vom Dienstanbieter erbrachte Leistung bestimmungsgemäß genutzt hat. Der Wertersatz kann dazu führen, dass der Nutzer die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen muss. Die Verpflichtung zum Wertersatz kann der Nutzer vermeiden, wenn er die Leistung vor Ablauf der Widerrufsfrist nicht in Anspruch nimmt.

Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen nach Absendung der Widerrufserklärung erfüllt werden.

Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Dienstanbieter mit der Ausführung der Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Nutzers vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat, oder er diese selbst veranlasst hat (z.B. durch Downloads, Aktivierung von Inseraten, Gesuchen, Werbung etc.).

 

Ende der Widerrufsbelehrung